Sprachen und verschiedene Kulturen begeisterten mich von klein auf: Schon früh lernte ich auf meinen Reisen und längeren Aufenthalten zum Beispiel in Russland, Ägypten und Georgien, über den eigenen Tellerrand zu schauen – meine Neugier auf andere Kulturen war geweckt.

Während meines Studiums (Arabistik/Politikwissenschaft/Konferenzdolmetschen) und der anschließenden Promotion am Lehrstuhl für arabische Sprach- und Übersetzungwissenschaft (Universität Leipzig) habe ich zahlreiche arabische Länder bereist und besser kennengelernt. So legte meine gründliche Sprachausbildung im Arabischen gleichzeitig den Grundstein für eine intensive Auseinandersetzung mit den politischen, gesellschaftlichen und historischen Gegebenheiten dieser höchst vielfältigen Region.

300 Millionen Menschen, 22 Staaten, eine Sprache

Von dieser intensiven Regional- und Sprachausbildung im Arabischen und meinem tiefen Verständnis der Arabischen Welt profitiere ich heute jeden einzelnen Arbeitstag:

  • Als Übersetzer übertrage ich Texte stilsicher, verständlich und inhaltlich vollständig ins Deutsche oder ins Arabische. Denn als Politikwissenschaftler und Arabist kann ich mich schnell in spezifische Themen einarbeiten – gerne auch mit regionalem Bezug.
  • Als Dolmetscher sorge ich dafür, dass die unmittelbare Verständigung zwischen verschiedenen Menschen reibungslos funktioniert – sei es bei Konferenzen und Fachveranstaltungen, bei Verhandlungen, im Krankenhaus, in den Medien oder bei Gericht.

Die Kommunikation zwischen Menschen liegt am Herzen – und zwar über alle Ländergrenzen und Sprachbarrieren hinweg. Von 2012 bis 2017 war ich zudem an verschiedenen Universitäten im Rahmen von Lehraufträgen tätig (Universität Leipzig, LMU München, Unviversität Zürich, Universität Freiburg).

Daneben engagiere ich mich ehrenamtlich für den Berufsstand der Dolmetscher und Übersetzer. Seit Januar 2019 leite ich gemeinsam mit einer Kollegin die Regionalgruppe Freiburg des BDÜ. Der BDÜ ist der größte deutsche Berufsverband der Dolmetscher und Übersetzer.

Sie möchten mehr über meinen Werdegang wissen? Bitte kontaktieren Sie mich via Telefon +49 (0) 761 152 975 53 oder per E-Mail mail@falk-translations.com. Ich gebe Ihnen gerne Auskunft.

Dr. Daniel Falk
  • Arabische Schrift und arabische Ziffern
    Das arabische Alphabet Das arabische Alphabet besteht aus 28 Buchstaben. Die Laufrichtung der Schrift verläuft von rechts nach links. Dabei werden die meisten Buchstaben auch in der Druckschrift miteinander verbunden. Die einzelnen Buchstaben nehmen je nach Position innerhalb eines Wortes (Anfang, Mitte, Ende, alleine stehend) unterschiedliche Formen an. Die arabische Schrift ist eine Konsonantenschrift. Die Vokalisierung arabischer Texte muss ich als Leser mit dazudenken. Nur wer die arabische Hochsprache grammatikalisch beherrscht, kann daher arabische Texte korrekt lesen, aussprechen und …
    Weiterlesen