In diesem Bereich finden Sie Antworten auf Fragen, die mir als Übersetzer und Dolmetscher häufig gestellt werden. Ich überarbeite diesen Bereich regelmäßig – Sie können also ganz sicher sein, dass die jeweilige Antwort dem aktuellen Stand der Dinge entspricht.

Wie läuft ein Übersetzungsauftrag idealerweise ab?

Die empfohlene Vorgehensweise ist im Einzelnen: Anfrage und Briefing, Angebot, Auftragserteilung, Übersetzungsprozess, Lieferung und Rechnungsstellung. Details habe ich in diesem Blogartikel beschrieben.

Was kostet eine Übersetzung bei Ihnen?

Einen genauen Preis kann ich Ihnen erst dann nennen, wenn ich den zu übersetzenden arabischen oder deutschen Text gesehen habe und die Rahmenbedingungen des Auftrags kenne (siehe Frage X). Wenn Sie eine Übersetzung bei mir in Auftrag geben möchten, schicken Sie mir bitte den zu übersetzenden Text – am besten per E-Mail (mail@falk-translations.com) – zur Ansicht. Alle Dateien und Inhalte werden streng vertraulich behandelt und falls kein Auftrag zustande kommt wieder gelöscht.

Wenn Sie eine allgemeine Vorstellung von Preisen für Übersetzungen durch einen qualifizierten Übersetzer bekommen möchten, können Sie sich am Justizvergütungs- und -entschädigungsgesetz (JVEG) orientieren. Dieses sieht für allgemeinsprachliche Texte ohne besondere Erschwernis „1,55 Euro für jeweils angefangene 55 Anschläge des schriftlichen Textes (Grundhonorar)“ vor. Bei „nicht elektronisch zur Verfügung gestellten editierbaren Texten erhöht sich das Honorar auf 1,75 Euro“. Weiter Faktoren, die den Preis beeinflussen sind die Lesbarkeit (z.B. schlechter Scan oder schwer lesbare Handschrift führen zu Preisaufschlägen), zusätzliche Anforderungen an Layout und sonstige Leistungen sowie die verwendete Fachsprache und die Eilbedürftigkeit des Auftrags. Grundsätzlich gibt es bei mir einen Mindestauftragswert von 50,00 Euro.

Wie schnell können Sie die Übersetzung liefern?

Das lässt sich nicht pauschal beantworten: Zum einen ist jeder Text und jede Übersetzung anders und kann unterschiedliche Herausforderungen für den Übersetzer beinhalten. Zum anderen kann es je nach Auftragslage bei mal schneller gehen und mal nicht ganz so schnell. Am besten Sie schicken mir den ins Arabische oder aus dem Arabischen zu übersetzenden Text und ich melde mich mit einem Angebot, das Ihren Bedürfnissen entspricht. Teil dieses Angebots ist auch ein verbindlicher Liefertermin, der selbstverständlich eingehalten wird.

Können Sie auch umfangreiche Übersetzungsaufträge kurzfristig übernehmen?

Ja. Dank meines Netzwerks professioneller und qualifizierter Kolleginnen und Kollegen ist das grundsätzlich kein Problem.

Bieten Sie auch Eilübersetzungen?

Ja. Bitte kontaktieren Sie mich telefonisch oder per SMS und schicken mir anschließend den zu übersetzenden Text per E-Mail zur Ansicht. Anschließend mache ich Ihnen ein Angebot. Bei Eilübersetzungen insbesondere über Nacht oder am Wochenende können Preisaufschläge anfallen.

Übersetzen Sie auch Video-/Audio-Mitschnitte z.B. von Interviews?

Ja. Mit einer professionellen Transkriptionssoftware kann ich beispielsweise arabischsprachige Aufzeichnungen (Audio oder Video) inklusive minutengenauem Time-Code transkribieren und bei Bedarf anschließend übersetzen.

Unsere Website soll ins Arabische übersetzt werden. Was müssen wir beachten?

Der wichtigste Punkt ist, dass die technische Infrastruktur (z.B. das Content Management System) arabische Schriften und arabisches unterstützt. Oft wird diese technische Komponente als „RTL-Unterstützung“ (right-to-left aufgrund der Schreibrichtung von rechts nach links im Arabischen) bezeichnet. Ist diese Unterstützung nicht gegeben, kann es zu großen Problemen kommen: Der arabische Text wird nicht korrekt angezeigt, das Layout stimmt nicht und insgesamt die arabische Übersetzung ist praktisch wertlos. Sind diese technischen Voraussetzungen gegeben, können Sie sich gerne mit mir in Verbindung setzen und wir besprechen weitere Details die für Ihre arabische Webpräsenz wichtig sind.

Machen Sie auch beglaubigte Übersetzungen?

Zurzeit biete ich keine beglaubigten Übersetzungen an. Das wird voraussichtlich ab Anfang 2018 möglich sein. Bis dahin bitte ich Sie, sich z.B. hier einen qualifizierten Kollegen für Arabisch zu suchen, der gerichtlich beeidigt ist.

Benötigt man im digitalen Zeitalter noch einen professionellen Übersetzer?

Die kurze Antwort lautet: Ja!

In welche arabischen Dialekte übersetzen Sie?

Da die arabische Schriftsprache – das Moderne Hocharabische – in allen arabischen Ländern die gleiche Sprache ist, kann ich schriftliche Übersetzungen für alle arabischen Länder anbieten. Natürlich werden kleinere Terminologieunterschiede im jeweiligen Fall berücksichtigt und durch Recherchen und Austausch mit Muttersprachlern aus den betroffenen Ländern sichergestellt. Wenn beispielweise ein übersetzter Zieltext zur Vorlage bei emiratischen Behörden in Dubai bestimmt ist, werde ich die dortigen Gegebenheiten und Benennungen einfließen lassen, sofern sie sich von anderen arabischen Staaten unterscheiden.

Was bedeutet das Muttersprachlerprinzip?

In der Übersetzungsbranche ist es allgemein üblich, dass ein Übersetzer nur in seine eigene Muttersprache übersetzt, damit angenehm lesbare und zu 100% verständliche Zieltexte entstehen, bei denen jedes Wort sitzt. Das ist grundsätzlich auch sinnvoll und beispielsweise gerade bei Marketingtexten unabdingbar. Allerdings gibt es Texte – beispielsweise im medizinischen oder juristischen Bereich – wo es entscheidend darauf ankommt, dass der Übersetzer jede Nuance der Ausgangssprache versteht und daher Muttersprachler der Ausgangssprache ist. In meiner Arbeit habe ich das Muttersprachlerprinzip daher durch das „reziproke Muttersprachlerprinzip“ ergänzt. Das heißt, wenn beispielsweise ein sensibler medizinscher Text ins Arabische übersetzt werden soll, fertige ich (als deutscher Muttersprachler) die Vorübersetzung an und ein qualifizierter Kollege (arabischer Muttersprachler) aus meinem Netzwerk macht daraus einen muttersprachlich arabischen Text, den ich wiederum abschließend überprüfe.

Bieten Sie Übersetzungen nur in der Sprachrichtung Arabisch-Deutsch oder auch Deutsch-Arabisch?

Grundsätzlich biete ich Übersetzungen sowohl aus dem Arabischen als auch ins Arabische an. Ich arbeite aber mit einem Netzwerk von qualifizierten Kollegen zusammen, so dass im Rahmen des 4-Augenprinzips immer ein Muttersprachler der Zielsprache entweder die Übersetzung oder die Korrektur der Übersetzung vornimmt. (Siehe Muttersprachlerprinzip)

Die Kommunikation und Verständigung mit unseren arabischen Patienten gestaltet sich schwierig. Können Sie uns mit einer Übersetzung weiterhelfen?

Sehr gerne helfe ich Ihnen hier weiter. Im Rahmen der Übersetzung ins Arabische berate ich Sie auch gerne zu eventuell auftretenden interkulturellen Schwierigkeiten, die gerade im medizinischen Bereich unerlässlich sind um die tatsächlichen Bedürfnisse Ihrer Patienten zu verstehen. Durch arabischsprachige Aufklärungsbögen für Narkose- und Operations-Vorgespräche können Sie sich zudem Rechtssicherheit verschaffen.

Wir haben Probleme mit dem arabischen Textsatz in Adobe Indesign, können Sie uns helfen?

Gerne kann ich Ihnen beispielsweise den arabischen Text in einer Tabelle so aufbereiten, dass der arabische Absatz jeweils neben dem deutschen Absatz steht und Sie ihn nur noch in Indesign einfügen müssen. Gerne mache ich auch eine abschließende Sichtkontrolle des fertigen arabischen Textes im PDF. Falls Sie eine komplett neue Publikation in Arabisch setzen möchten, selbst aber dafür keine Kapazitäten haben, stelle ich gerne den Kontakt zu einem Grafiker aus meinem Netzwerk her, der mit arabischem Textsatz in den einschlägigen DTP-Programmen vertraut ist.

Können Sie uns eine arabische Beschriftung als vektorisierte Datei liefern?

Das ist grundsätzlich kein Problem.

Bieten Sie Übersetzungen für weitere orientalische Sprachen wie Persisch, Türkisch oder Kurdisch an?

In meinem Netzwerk habe ich qualifizierte Kollegen, die Übersetzungen auch in die genannten Sprachen anbieten. Gerne stelle ich den Kontakt her oder organisiere neben der arabischen Übersetzung auch die Übersetzung in die anderen Sprachen im Komplettpaket.

Würden Sie eine kostenlose Arabisch-Übersetzung oder einen Dolmetscheinsatz übernehmen?

Übersetzen ist mein Beruf. Das bedeutet auch, dass ein Verzicht auf Honorar für mich immer mit einer nicht unerheblichen finanziellen Einkommenseinbuße verbunden ist. Sicherlich gibt es Anlässe (z.B. ehrenamtliches Engagement), wo das machbar ist. Ob ein solcher Verzicht aber im richtigen Verhältnis zum Gesamtaufwand steht, muss ich im Einzelfall entscheiden. Bevor Sie anfragen: Überlegen Sie sich, ob Sie die für das gleiche Projekt beispielsweise auch einen Anwalt fragen würden, ob er Sie kostenlos vor Gericht vertritt, einen Handwerker, ober Ihnen kostenlos etwas repariert oder z.B. einen professionellen Webdesigner, ob er Ihnen kostenlos eine Website programmiert.

Unser Unternehmen führt aktuell einen Prozess vor dem Gericht eines arabischen Landes. Können Sie uns zeitnah alle wichtigen Dokumente vom Arabischen ins Deutsche übersetzen?

Sehr gerne: Anklageschriften, Klageerwiderungen, Verhandlungsprotokolle und vieles mehr habe ich bereits vielfach übersetzt. Nehmen Sie Kontakt mit mir auf und wir besprechen das für Ihren Fall passende Vorgehen.

Was bedeutet „allgemein beeidigter Verhandlungsdolmetscher“?

Durch meine Beeidigung als allgemein beeidigter Verhandlungsdolmetscher für die arabische Sprache am Landgericht Freiburg kann ich mich vor allen Gerichten des Bundes und der Länder anstelle der Eidesleistung im Einzelfall auf den allgemein geleisteten Eid berufen und als Dolmetscher tätig werden. Auch andere Behörden wie Standesämter, Jugendämter oder auch Notare greifen auf die Leistungen beeidigter Dolmetscher zurück.

Für die Beeidigung habe ich meine fachliche Befähigung und persönliche Eignung dafür nachgewiesen. Mit meinem Eid habe ich mich auf die gewissenhafte Erfüllung meiner Obliegenheiten verpflichtet. Ich bin zur Verschwiegenheit verpflichtet und muss die gesprochenen Texte treu und gewissenhaft in die jeweils andere Sprache übertragen.

In welchen Ländern wird Arabisch gesprochen?

Die arabische Sprache ist eine Weltsprache, die von ca. 370 Millionen Menschen weltweit als Muttersprache gesprochen wird. Sie ist nicht nur eine der sechs offiziellen Sprachen der Vereinten Nationen, sondern zugleich Amtssprache in folgenden Staaten und Territorien: Ägypten, Algerien, Bahrain, Dschibuti, Irak, Israel, Jemen, Jordanien, Katar, Komoren, Kuwait, Libanon, Libyen, Mali, Marokko, Mauretanien, Niger, Oman, Palästinensische Autonomiegebiete, Saudi-Arabien, Somalia, Sudan, Syrien, Tschad, Tunesien, Vereinigte Arabische Emirate. Der arabische Sprachraum geht aber weit über diese Länder und Gebiete hinaus. Überall auf der Welt gibt es kleinere und größere arabische Gemeinschaften und Diasporen. Durch transnationale Satellitensender wie z.B. Al-Jazeera Arabisch sind sie miteinander auch sprachlich verbunden. Viele weitere Sprachen in anderen muslimisch geprägten Ländern wurden wie Urdu, Farsi, Türkisch, Kurdisch oder Indonesisch wurden durch das Arabische beeinflusst und haben viele Wörter übernommen.

Gibt es unterschiedliche Varianten des Arabischen in verschiedenen Ländern?

Ja und nein. Zunächst ist zwischen Schriftsprache und gesprochener Sprache zu unterscheiden. Die Schriftsprache – Modernes Hocharabisch (oder: „Fusha“) genannt, ist grundsätzlich in allen arabischen Ländern die gleiche. Mit der Einschränkung, dass es innerhalb der Schriftsprache beispielweise je nach Land unterschiedliche Fachterminologien (z.B. Bezeichnungen für staatliche Institutionen, Gerichte etc.) geben kann. Das Moderne Hocharabische hat sich aus dem klassischen Arabisch entwickelt, das sich im Koran, in religiösen Texten oder in der arabischen Dichtung findet. Das gesprochene Arabisch dagegen unterscheidet sich nicht nur vom geschriebenen Hocharabischen sondern es unterteilt sich auch in zahlreiche regional verschiedene Dialekte: Es lassen sich die großen Dialektgruppen „Nordafrika“ (umfasst die Maghreb-Staaten Marokko, Algerien, Tunesien, Libyen), „Ägypten“ (auch: Sudan), „Levante“ (Syrien, Libanon, Israel, Palästinensische Autonomiegebiete, Jordanien), „Irak“ und „Golfstaaten“ (arabische Halbinsel) unterscheiden. Aber auch innerhalb dieser Dialektgruppen kann es große Unterschiede geben, je nach Bildungshintergrund des Sprechers oder nach geografischer und gesellschaftlicher Herkunft innerhalb eines Landes (z.B. Unterschiede Stadt-Land oder Hauptstadt-Provinz). Zum Beispiel ist, wenn von Ägyptisch-Arabisch die Rede ist, oft der Dialekt von Kairo gemeint; bei Syrisch-Arabisch der Dialekt von Damaskus usw.

Worin besteht der Unterschied zwischen übersetzen und dolmetschen?

Übersetzen bedeuten das schriftliche Übertragen eines geschriebenen Textes von Sprache A (Ausgangssprache) in Sprache B (Zielsprache). Dolmetschen bezeichnet die mündliche Übertragung gesprochener Inhalte zwischen zwei Sprachen.

Bieten Sie Praktikumsplätze oder die Möglichkeit der freien Mitarbeit an?

Praktika sind bei mir grundsätzlich nicht möglich. Dafür sollten Sie sich an ein größeres Übersetzungsbüro wenden. Ansonsten arbeite ich auf Projektbasis ich immer gerne professionellen und qualifizierten Kolleginnen und Kollegen zusammen.

Bieten Sie auch Sprachunterricht an?

Ja. Zum Beispiel im Rahmen des Programms „Arabic Coaching“ über die Universität Zürich. Der Unterricht findet Online statt. Weitere individuelle Angebote gerne auf Anfrage.

Herr Dr. Falk hat für mich zahlreiche Interview-Aufzeichnungen aus dem Arabischen ins Deutsche übersetzt. Wichtig war mir eine feinfühlige Übersetzung mit Berücksichtigung der genauen Konnotation. Vielen Dank, dass Sie so zuverlässig und genau gearbeitet haben!

Sarah Schreier, Producerin & Regisseurin (Weimar)

  • Wie läuft ein Übersetzungsauftrag ab?
    Ein Leitfaden in 6 Schritten. Sie wollen eine Übersetzung bei mir in Auftrag geben? Das freut mich, denn in meinem Beruf ist jeder Auftrag anders und aufs Neue spannend: Andere Themen, andere Texte, andere An- und Herausforderungen. Gleichwohl haben sich ein paar organisatorische Abläufe bewährt, die zu einer reibungslosen Zusammenarbeit mit einem perfekten Ergebnis beitragen. So wird ein Schuh daraus: 1. Ihre Anfrage Zunächst schlage ich vor, Sie schicken mir den zu übersetzenden Ausgangstext– am besten per E-Mail (mail@falk-translations.com) – zur Ansicht. Im Idealfall in elektronisch …
    Weiterlesen